Einsatzarchiv
Chronik

Kurzchronik der Feuerwehr

Bis zur Gründung der Freiwilligen Feuerwehr von Wernsdorf im Jahre 1940 gab es im Ort eine Pflichtfeuerwehr. Ein kleines Häuschen, eine ehemalige Abdeckerei wurde als Gerätehaus umgebaut.
Viele Jahre gehörte eine Motorspritze mit Hänger zur Ausrüstung. Zwei Fuhrunternehmen aus dem Ort übernahmen im Wechsel den Transport bei Übungen und Einsätzen der Wehr. Ein erstes eigenes Auto bekam die Wehr in den 70er Jahren. Es war ein abgesetztes Fahrzeug vom Typ Phanomen. Es leistete noch einige Jahre gute Dienste. Danach benötigte die Wehr dringend ein eigenes Fahrzeug. Ein Robur –LO- wurde unser 1.LF 8. Im Gerätehaus konnte es nicht Untergebracht werden. So wurde eine Fabrikhalle als Gerätehaus umfunktioniert.
Viele Stunden an Arbeit leisteten die Kameraden, damit alles ordnungsgemäß untergebracht werden konnte.
Im angrenzenden Wohnhaus entstand aus ehemaligen Büroräumen ein Versammlungsraum. Dieser musste im Jahre 1994 aufgegeben werden, weil das Wohnhaus zum Verkauf stand.
Unser kleines Vereinshaus wurde daraufhin von vielen fleißigen Kameraden zu einem Schmuckstück umgebaut. Es entstanden ein großer Versammlungsraum, eine Küche, Toiletten und ein Abstellraum. Am 10. Dezember 1995 war Einweihungs- und Weihnachtsfeier. Diese Gebäude wurde nach zehn Jahren an den Jugendclub Wernsdorf übergeben und wir zogen im Jahre 2005 in unser neues Gerätehaus. Im Jahr 2008 erhielt die FFW eine eigene Fahne.
Am 13.06.2012 wurde der FFW ein neues LF 10/10 zur Verfügung gestellt. Ebenfalls im Jahr 2012 wird der Vereinsvorstand neu gewählt.


 

Gerätehauseinweihung